Donnerstag, 24. November 2011

Von deutschen Regierungssendern ARD und ZDF totgeschwiegen

Donnerstag, 6. Oktober 2011

EU-Kommission jetzt restlos durchgeknallt!


Es lichten sich die Nebel um das Griechenland-Theater und die wahren europäischen Abgründe treten in den Vordergrund. Heimlich, still und leise! Von den Hofberichterstattern und Mainstreammedien totgeschwiegen und dennoch waren sie nicht ganz zu verheimlichen. Die Europäische Kommission nutzt die Aufregung um die griechische Staatspleite und die Diskussionen um den EURO, um hinter dem Rücken der Öffentlichkeit die europäischen Staaten endgültig an's Messer zu liefern und

Donnerstag, 29. September 2011

Geht es Ihnen gut?

Ich würde Ihnen das jedenfalls wünschen, denn Sie werden sich mächtig aufregen und Ihre Gesundheit wird auf eine harte Probe gestellt werden, wenn Sie in naher Zukunft die Suppe auslöffeln müssen, die Ihnen heute von den im Bundestag versammelten Volksbetrügern eingebrockt wird. Das dient selbstverständlich einem höheren Ziel und ist damit weit von dem entfernt, was ein durchschnittliches Wählerhirn zu verstehen im Stande ist. Strengen

Die erschreckende Wahrheit nach Sarrazin

Der Aufschrei von „Ach-ich-bin-ja-so-entsetzt“-Claudia klingt mir jetzt schon in den Ohren, wenn sie vom Inhalt des neuen Ulfkotte-Sachbuches erfahren wird. In „Albtraum Zuwanderung“ stellt Udo Ulfkotte jene Zusammenhänge her, vor denen Thilo Sarrazin noch zurückschreckte. Gekannt haben muß auch er sie, denn sie sind durch harte wissenschaftliche Fakten untermauert; durch zahlreiche nationale und internationale Studien belegt. Und so schreibt

Mittwoch, 7. September 2011

CDU verrät Konzept "Privilegierte Partnerschaft"

Die Haushaltsdebatte des Deutschen Bundestages, die seit einer knappen Stunde läuft, hat es an den Tag gebracht: Die CDU verabschiedet sich vom Konzept der "Privilegierten Partnerschaft" mit der Türkei und möchte statt dessen die EU-Beitrittsverhandlungen mit dem NATO-Partner aus Kleinasien plötzlich forcieren. Das sind jedenfalls die Konsequenzen wie sie Debattenredner Andreas

Donnerstag, 1. September 2011

Was ist ökologisch - Glühlampe oder giftiger Sondermüll?

Das Verbot der Glühlampe ist ein Beispiel für systematische Lobbyarbeit. Unter der Flagge des ökologischen Denkens wird ein Projekt der Elektrobranche zum Erfolg geführt, das vor allem deren eigenen Interessen entgegenkommt. Viele vernünftige Aspekte werden dabei verdrängt, Kritiker diffamiert. Unbestritten ist jedoch, dass der Stromverbrauch für Glühlampen in einem EFH gerade einmal 2 Prozent des Gesamtstrombedarfs ausmacht und mit Energiesparlampen giftiger Sondermüll im Wohnzimmer Einzug hält. Möglicherweise kommt die Petition zu spät; unterzeichnen sollten wir sie allemal!

Mittwoch, 31. August 2011

Mischen Sie sich ein: Schreiben Sie den Fraktionen!


Die Bundesregierung bringt heute die von den EU-Staats- und Regierungschefs vereinbarte Stärkung des Euro-Rettungsfonds EFSF (European Financial Stability Facility) auf den Weg. Ende September 2011 sollen die gigantischen Zahlungszusagen von weiteren 270 Milliarden Euro allein aus der deutschen Steuerkasse durch Zustimmung zum neuen EFSF-Gesetz vom Bundestag abgesegnet werden. Wenn Sie nicht wollen, daß Ihr sauer verdientes und als Steuern zwangseinbehaltenes Geld für die Schulden anderer Staaten verschleudert wird; wenn

Sonntag, 21. August 2011

Heftige Hacker-Angriffe auf Verbraucherschutz-Portal "szene-insider"


Neues aus der MLM-Branche findet sich in den Foren ebenso, wie Mitteilungen über hochspekulative Projekte, neue Geschäftsvorhaben und Wissenswertes zu Finanzen und eBooks. Soweit wäre das Portal nichts Außergewöhnliches. Was den „Szene-Insider“ jedoch zu einem gefürchteten Sprachrohr und Gegner von unseriösen Geschäftemachern und Abzockern gemacht hat, ist die feine Spürnase vieler Forenmitglieder, die messerscharf analysieren und eine „linke Masche“ sehr oft meilenweit gegen den Wind riechen. Schlagzeilen wie „Perfider Langzeit-Betrug Pancuratus.ch - wechselt auf Pancuratus.com“; „Spendenmodell als perfide

Mittwoch, 17. August 2011

Verordneter nationaler Selbstmord

"Wenn irgendwo zwischen zwei Mächten ein noch so harmlos aussehender Pakt geschlossen wird, muß man sich sofort fragen, wer hier umgebracht werden soll."

Otto Fürst von Bismarck

Dieses Zitat des großen deutschen Staatsmannes will ich heute allen denen mit auf den Weg geben, die Beifall klatschen für die jüngsten Vorschläge des französischen Präsideten Nicolas Sarkozy und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Rettung des Euro. Beide wollen eine einheitliche Wirtschaftspolitik für die EU und reden damit de facto einem weiteren Verrat der nationalen Interessen der europäischen Völker das Wort. Eine gemeinsame Wirtschaftsregierung bedeutet nichts anders als die Aufgabe weiterer staatlicher Souveränität und Selbstbestimmung; die Übertragung der Entscheidungsgewalt an ein Verwaltungskonstrukt, welches von den betroffenen Völkern zu keinem Zeitpunkt für solche Handlungen legitimiert wurde.

Mittwoch, 20. Juli 2011

Hab’ ich einen Altpapier-Handel?

SGT. Marcus R. Alford schickt mir 9 Mio. Dollar aus dem Irak; ich brauch nur „Ja“ zu sagen. Peter Frei ist in Simbabwe zusammen mit seiner Familie im Auto verunglückt, als er versucht  haben soll, im Auftrag von Mugabe ein paar Minenarbeiter platt zu machen und sein Freund schreibt mir, ich soll jetzt

Dienstag, 31. Mai 2011

Goldesel zur Strecke gebracht!

Noch am 1. April d. J. hatte ich vor dem neuen Abzock-Versuch "Gold-Donkey" gewarnt, inzwischen ist der Betrug aufgeflogen und die Seiten wurden aus dem Netz genommen. Bin einmal gespannt, wie lange aus dauern wird, bis derselbe Initiator mit einer neuen Masche auf sich aufmerksam machen wird.

Donnerstag, 19. Mai 2011

Dummerjans Kriegsspiele

Der neue Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière stimmte gestern Deutschland am Rande seiner Vorstellung der Bundeswehr-Reform auf angeblich unausweichlich neue Aufgaben der Bundeswehr ein. Da ist von simpler Wahlbeobachtung die Rede. Aber auch von Einsätzen etwa im Auftrag der UN, der Nato oder Europas an irgendwelchen Punkten der Welt mit heute noch nicht definierten Aufträgen, wie dies etwa auf dem Balkan der Fall war. Und das auch dann, wenn „keine unmittelbaren deutschen Interessen davon betroffen sind“. Die Zukunft der Bundeswehr sieht demnach so aus: weniger Soldaten, weniger Geld, mehr Kriegseinsätze. Und genau mit diesem Focus will de Maiziere den Streitkräfte-Umbau vornehmen.

Der schlimmste aller Nachkiregs-Einsätze der Bundeswehr in Afghanistan ist noch nicht abgeschlossen und sein

Mittwoch, 20. April 2011

Demonstrieren ist besser als hungern!

Es liegt ja schon einige Jahrzehnte zurück, wie mir 1962 mein Redaktionsleiter ein in Karton gebundenes Buch in die Hand drückte und lakonisch meinte:“Sie kennen sich doch damit auch aus, also schreiben Sie da mal was darüber“. Meine Qualifikation bestand damals zwar nur aus ein paar Jahren Hobbyornithologie, der Lesestoff jedoch barg ökologisches Dynamit. Silent Spring - Der stumme Frühling - geschrieben von der Biologin Rachel Carson war das aufsehenerregendste Sachbuch des Jahres, eines der einflußreichsten Bücher des 20. Jahrhunderts und Ausgangspunkt der weltweiten Umweltbewegung. Nahezu alle von Carson vertretenen Theorien waren zu jenem Zeitpunkt wissenschaftlich unbewiesene Behauptungen und entsprechend heftig diskutiert. Inzwischen sind sie ausnahmslos bewiesen.

Das Eingangskapitel beschreibt eine fiktive Kleinstadt, deren einstmals reiche Tier- und Pflanzenwelt nach dem Einsatz von Pestiziden jämmerlich zu Grunde geht und deren Einwohner plötzlich erkranken. Im zweiten Kapitel thematisiert Carson das Konzept des ökologischen Gleichgewichts: es habe sich über Jahrmillionen entwickelt und werde nun durch einen rigorosen Einsatz von Pestiziden in unvorhergesehener Weise beeinflußt. Wegen dieser kaum überschaubaren biologischen Auswirkungen bezeichnet Rachel Carson Insektizide als Biozide. Sie hinterfragt auch eine Einstellung, die davon ausgeht, daß die Natur allein dem Menschen zu dienen habe.


Das dritte Kapitel befaßt sich mit der Geschichte und Wirkungsweise von Pestiziden und Herbiziden. Rachel Carson war davon überzeugt, daß ohne einige Kenntnisse über DDT, Chlordan, Dieldrin, Eldrin, Aldrin und Heptachlor dem

Freitag, 1. April 2011

Das neue „Esel-streck-dich“-Spiel um vermeintliche Golddukaten

Der wahnsinnige Gold-Donkey
Den Märchenreim „Tischlein deck dich, Esel streck dich...“ haben Sie sicher noch aus ihren Kindertagen in Erinnerung Egal, Sie sollten in jedem Fall Ihren PC anwerfen und im Internet ein wenig surfen. Dort wird seit Kurzem

Dienstag, 29. März 2011

+ + + Nato bombt für Terroristen + + +

Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet, haben höchste US-Militärs heute bestätigt, daß Al-Qaida an der Seite der lybischen Rebellen gegen Gadaffis Truppen kämpft. Damit ist jetzt bestätigt, dass die Nato den Terroristen den Weg nach Tripolis freibombt. Wir sollten auch in Afghanistan mit ihnen gemeinsame Sache machen, das wäre ehrlicher...



Sonntag, 27. März 2011

Arglistige Verbrauchertäuschung: Die „AminoSweet“-Lüge

Aspartam oder einfach E951 ist ein sogenannter Zuckerersatzstoff (E950-999). Die chemische Bezeichnung lautet “L-Aspartyl-L-Phenylalaninmethylester”. Aspartam besitzt die 200-fache Süßkraft von Zucker und hat 4 kcal/g (16,8 kJ/g). Nicht nur bei Diabetikern, sondern auch bei Körperbewußten beliebt wegen seines im Vergleich zu Saccharin oder Cyclamat sehr natürlichen “Zucker”-Geschmacks ist Aspartam in mehr als 90 Ländern in mehr als 9.000 Produkten enthalten.

Vor über 25 Jahren wurde Aspartam erstmals in der Nahrungsmittelversorgung in Europa eingeführt. Heute ist es ein weltweit alltäglicher Bestandteil der meisten Softdrinks, zuckerfreien Desserts und in Kaugummis. Aber die Zeiten haben sich geändert – die breite Öffentlichkeit kennt die Wahrheit

Montag, 14. März 2011

Wehret den Anfängen: Kommt Kennzeichnungspflicht für Hartz-IV-Empfänger?

Sie wollen Lotto spielen? Vielleicht ein Los der Glücksspirale erwerben? Eine Sportwette platzieren?

Na dann achten Sie einmal schön darauf, in ordentlichen Klamotten in die Annahmestelle zu gehen. Ausgebleichte Jeans, abgewetzte Strickjacken, angeschmutzte Anoraks oder abgestoßene Hemdenkrägen könnten schon morgen dazu führen, dass man Ihnen den Losverkauf bzw. die Annahme Ihres Lottoscheines verweigert. Abgelaufene Schuhe kommen auch nicht gut, schiefe Absätze schon zweimal nicht. Auch sollten Sie sich auf die Frage gefaßt machen, ob Sie sich die Sportwette bzw. Ihren Lottoschein überhaupt leisten können.

Sie fragen sich jetzt sicher, was das für ein Blödsinn sein soll; ob ich mich vielleicht im Datum getäuscht und einen meiner gefürchteten, aber verfrühten Aprilscherze loszuwerden versuche. Mitnichten!

Das Landgericht Köln hat vor wenigen Tagen der Lotteriegesellschaft des Landes NRW (Westlotto GmbH in Münster) unter Androhung

Mittwoch, 2. März 2011

Putzige Polit-Gnome wünschen sich „Graue Mäuse“

„Mir ist eine graue Maus als Verteidigungsminister lieber, als einer der in der Bildzeitung und den Illustrierten auf der Titelseite ist.“ Wolfgang Thierse in seinem ARD-Statement am 02.03.2011 im Interview zur bevorstehenden Ernennung von Thomas De Maizière zum Verteidigungsminister nach dem Rücktritt von zu Guttenberg. Und damit hat es der ehemalige Bundestagspräsident auf den Punkt gebracht, denn kein Hahn würde nach der

Dienstag, 15. Februar 2011

Zeit für ein „Jahr des Zorns“!

Die Entstehung und Entwicklung des jüngsten nordafrikanischen Polit-Flächenbrandes hat ein so breites Medienecho gefunden, dass die Ursachen hier nicht neu erläutert werden müssen. Seien es nun tagesaktuell Tunesien oder Ägypten, in denen das Volk auf die Straße gegangen ist und den Umbruch der Staatsform durchgesetzt hat, steht in beiden Fällen fest: Eine Hilfe, wie